Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

N.U.C.

http://www.nuc-music.de
http://www.myspace.com/nucmusic
[Livedates von N.U.C.]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

 

N.U.C. ist eine GothRock-Band mit modernen Synths, bei der das einzelne Lied im Vordergrund steht. Harte Gitarren verbinden sich mit modernen Synthiesounds, Gothrock-Hymnen wechseln sich mit absolut tanzbaren, elektrolastigen Stücken ab. Dennoch zieht sich ein roter Faden durch die Songs von N.U.C., welcher der Musik ihren unverkennbaren Charakter verleiht.
Die Bremer Gothic-Band besteht im Kern aus drei Personen. Sipo gibt dem Projekt die Stimme und spielt die Rhytmusgitarre. Für die tiefen Töne ist Basser Sunny verantwortlich. Synths und Drumcomputer werden von Keyboarder Teddy übernommen. Als Drumcomputer fungiert ein PC, der außerdem noch für einige Flächensounds verantwortlich ist. Die Leadgitarre wird von einem Live-Gitarristen gespielt.

 

 

 

N.U.C. wurde Ende 2005 von Sunny (Bass) und Sipo (Gesang/Gitarre) gegründet. Kurze Zeit später fand man mit Teddy auch den passenden Mann an den Tasten. Nur zwei Monate nach der Gründung wurde die erste Single "Erwache" als Eigenproduktion aufgenommen und veröffentlicht. Es folgten diverse deutschlandweite Konzerte. Schon nach kurzer Zeit erntete man erste Erfolge, wie den ersten Platz in den Hörercharts einer Radiosendung oder die Nominierung als Newcomer der Woche. Außerdem gewann N.U.C. mit Abstand die Vorrunde des Local Heroes Bandcontests in Bremen und konnte sich bis in das Landesfinale reinspielen. Im Juni 2006 spielten N.U.C. im Rahmen des WGT in Leipzig und konnten sich auch dort, außerhalb der "Heimatstadt", erfolgreich beweisen.

Die jüngste Veröffentlichung der Bremer ist das Full-Lenght-Album "Schattentanz" welches Anfang Juli 2006 erschien und bereits durch mehrere Samplerbeiträge (z.B. Orkus oder Refraktor) promoted wurde.
Auch die Kritiken der Szenemagazine ließen das Album in "dunklem" Licht erstrahlen.
"Es gibt sie noch, die Perlen unter den Nachwuchsbands..." - Orkus
"[...] ein äußerst gelungenes Debüt-Album." - Wave Of Darkness

 

 

 

Konzerte

Festivals